Gaza-Streifen Dahlans Leibwächter schießt auf Hamas-Aktivist

Ein "Missverständnis" soll es gewesen sein. Bei einem Besuch des palästinensischen Sicherheitsministers Mohammed Dahlan im Gaza-Streifen hat dessen Leibwächter einen Aktivisten der Hamas angeschossen - angeblich befürchtete er ein Attentat.


Mohammed Dahlan
AP

Mohammed Dahlan

Gaza - Bei seiner Vernehmung bestritt der leicht verletzte Hamas-Mann, ein Attentat auf Dachlan geplant zu haben. Vielmehr habe es sich bei dem Zwischenfall um ein "Missverständnis" gehandelt.

Dachlan traf gestern Abend am Grenzübergang Eres zum Gaza-Streifen zu einem zweistündigen Gespräch mit dem israelischen Verteidigungsminister Schaul Mofas zusammen. Das Gespräch über Maßnahmen zur Umsetzung des internationalen Nahost-Friedensplans sei jedoch ergebnislos zu Ende gegangen, weil beide Seiten auf ihren bisherigen Maximalforderungen bestanden hätten, hieß es.

Während Dachlan die Freilassung der rund 6000 palästinensischen Gefangenen aus israelischen Haftanstalten und den weiteren Abzug Israels aus palästinensischen Städten verlangte, forderte Mofas Dachlan auf, mit der Zerschlagung von Extremistengruppen zu beginnen.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.