Gaza-Streifen Palästinenser feiern israelischen Abzug

Zehntausende Palästinenser haben den bevorstehenden Abzug Israels aus dem Gaza-Streifen und Teilen des Westjordanlandes auf einer Kundgebung gefeiert. Israels Ministerpräsident Scharon stellte unterdessen die Aufgabe weiterer Siedlungen in Aussicht.


Wenige Tage vor dem Abzug Israels: Palästinenser feiern
REUTERS

Wenige Tage vor dem Abzug Israels: Palästinenser feiern

Gaza/Jerusalem - "Nicht alle Siedlungen bleiben", sagte Scharon laut einem Bericht der Zeitung "Jediot Ahronot". Die Angelegenheit werde "in Verhandlungen mit den Palästinensern geklärt".

Zu der von der palästinensischen Autonomiebehörde organisierten Kundgebung strömten die Menschen in den kleinen Fischereihafen von Gaza. Präsident Mahmud Abbas erklärte dort in einer kurzen Rede, von hier führe der Weg zur Errichtung eines unabhängigen palästinensischen Staates mit Jerusalem als Hauptstadt.

Die Vorbereitungen für die am Mittwoch beginnende Evakuierung der 21 Siedlungen im Gazastreifen liefen derweil auf Hochtouren. Noch bis Montagabend um 24 Uhr haben die Siedler Zeit, ihre Wohnorte freiwillig aufzugeben, ab Mittwoch werden die Streitkräfte die Siedlungen dann notfalls mit Gewalt räumen.

Das Verteidigungsministerium erklärte, die Maßnahme, die als eine der schwierigsten in der Geschichte der israelischen Streitkräfte gilt, solle schon bis zum 4. September abgeschlossen sein. Deswegen sei die Zahl der beteiligten Soldaten und Polizisten um 10.000 auf 55.000 erhöht worden. Bislang war ein Datum Mitte September avisiert worden.

Die Zahl der radikalen Siedler, die sich zum Zweck des Widerstandes in den Gazastreifen begeben haben, stieg nach Ministeriumsangaben inzwischen auf 3000. Allerdings gab es in einigen Siedlungen auch klare Anzeichen für die Aufbruchstimmung der Menschen dort. Die Regale der meisten Geschäfte waren fast leer, die Produkte wurden zu Rabattpreisen verkauft. Gestern Abend hatten in Tel Aviv noch einmal zehntausende Israelis gegen den Gaza-Abzug protestiert.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.