Gazastreifen Hamas nimmt Dutzende Fatah-Anhänger fest

Heftiges Vorgehen gegen die Fatah: Hamas-Milizionäre haben im Norden des Gazastreifen mehr als 30 Anhänger der Fatah festgenommen. Bei Protesten gegen die Verhaftungen wurden mehrere Menschen verletzt.


Gaza-Stadt - In Beit Hanun im nördlichen Gazastreifen beendeten Milizionäre der radikal-islamischen Hamas in der Nacht eine Hochzeitsfeier und nahmen 15 Anhänger der gemäßigteren Fatah fest. Die Hamas erklärte, Gäste hätten in die Luft geschossen und damit die öffentliche Ordnung gestört. Fatah-Aktivisten wiesen dies zurück. Filmaufnahmen zeigten Gäste, die mit Gesängen den palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas und seinen Vorgänger Jassir Arafat priesen. Auf den Bildern ist zu sehen, dass Hamas-Aktivisten Mitglieder der Hochzeitsgesellschaft schlugen.

Nach den Festnahmen kam es zu Zusammenstößen zwischen Anhängern beider Gruppen. Rund 20 Menschen wurden dabei verletzt. Rund 150 Angehörige und Anhänger der inhaftierten Gefolgsleute von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas waren aus Protest gegen die Aktion der radikalislamischen Hamas zum Hauptquartier der Miliz in Beit Hanun marschiert. Hamas-Milizonäre gingen mit Schlagstöcken gegen die Demonstranten vor, wie Augenzeugen berichteten.

Nahe dem Dorf Abbassan im südlichen Gazastreifen wurden zwölf Fatah-Anhänger nach dem Freitaggebet festgenommen, wie die Fatah mitteilte. Heute wurden den Angaben zufolge auch fünf unbewaffnete Mitglieder der Al-Aksa-Märtyrerbrigaden stundenlang festgehalten und geschlagen.

Es ist bislang unklar, ob die Festnahmen von gestern Abend und heute Vormittag der Beginn einer größeren Aktion gegen die gemäßigtere Fatah des palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas waren oder ob es sich um Einzelfälle handelte.

Die radikalislamische Hamas hatte am 15. Juni den Gazastreifen unter ihre Kontrolle gebracht und den Fatah-Anhängern eine Amnestie zugesichert. Seit ihrer Machtübernahme setzt die Hamas strikte Regeln im Umgang mit Schusswaffen durch. So wurde das Herumschießen bei Hochzeiten und anderen Familienfeiern verboten. Zugleich baut die Hamas aber auch ihre Vormachtstellung gegenüber der Fatah aus. Deren Milizenführer hatten während der Kämpfe im Juni den Gazastreifen verlassen.

anr/AP/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.