Gefangen in Bagram Deutscher wollte Rasierer kaufen - wegen Terrorverdachts eingesperrt

Er war zur falschen Zeit am falschen Ort. Der afghanisch-stämmige Gholam Ghaus Z. aus Wuppertal sitzt seit drei Monaten im US-Luftwaffenstützpunkt Bagram bei Kabul ein. Die Amerikaner halten den 41-Jährigen für einen Terroristen - die Deutschen für harmlos.
US-Soldaten bei einer Zeremonie in Bagram: "Fataler Einkaufsbummel"

US-Soldaten bei einer Zeremonie in Bagram: "Fataler Einkaufsbummel"

Foto: AP
Mehr lesen über