Syrerinnen in Jordanien: Gekommen, um zu bleiben
Adam Pretty/ Getty Images
Fotostrecke

Syrerinnen in Jordanien: Gekommen, um zu bleiben

Syrerinnen in Jordanien Flucht in Arbeit

Hunderttausende Syrerinnen sind in den letzten Jahren nach Jordanien geflohen. Dort finden die Frauen nur selten Arbeit - aber wenn, dann profitieren alle: Wirtschaft, Gesellschaft und sie selbst. Drei Beispiele.
Aus Irbid und Amman berichten Christoph Sydow und Philipp Breu (Fotos)
Safaa Sukkariah flüchtete 2012 vor dem Krieg aus Syrien nach Jordanien

Safaa Sukkariah flüchtete 2012 vor dem Krieg aus Syrien nach Jordanien

Philipp Breu
Der jordanisch-syrische Grenzübergang Jaber: Seit vergangenem Jahr ist die Grenze zwischen beiden Staaten wieder offen

Der jordanisch-syrische Grenzübergang Jaber: Seit vergangenem Jahr ist die Grenze zwischen beiden Staaten wieder offen

Philipp Breu
Faten Tahhan

Faten Tahhan

Philipp Breu

Näherei in Amman: Hier arbeiten jordanische und syrische Frauen gemeinsam

Näherei in Amman: Hier arbeiten jordanische und syrische Frauen gemeinsam

Philipp Breu

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft