Geisel Osthoff "Körperlich leistungs- und strapazierfähig"

Ein Bekannter der im Irak entführten Deutschen Susanne Osthoff hat sich über deren Konstitution geäußert. Er nannte die Geisel "sehr strapazierfähig".


Berlin - Angesichts der Dauer der Geiselnahme rückt die Frage nach der körperlichen und geistigen Strapazierfähigkeit von Susanne Osthoff in den Vordergrund. "Frau Osthoff ist eine zarte Frau, aber körperlich sehr leistungs- und strapazierfähig", sagte der emeritierte Professor Ulrich Gottstein der "Berliner Zeitung". Er fügte hinzu: "Das wird ihr in der Geiselhaft helfen." Gottstein kennt die deutsche Geisel durch ihr Engagement für die Kinderhilfe Irak, für die auch er selbst seit 1980 tätig ist.

Zudem glaube er, dass sich Osthoff beherrscht und rational verhalten werde. Den Vorwurf, Osthoff habe fahrlässig gehandelt, wies Gottstein zurück. Sie habe sich zwar im Bewusstsein der Gefahr im Irak aufgehalten, um Hilfe zu leisten und sich für die Bewahrung der archäologischen Schätze einzusetzen. "Frau Osthoff ist aber sicher nicht naiv", sagte der Wissenschaftler. Sie habe sich immer so gekleidet, dass sie möglichst wenig Aufsehen erregte, und spreche zudem perfekt Arabisch. Das Risiko sei stets kalkuliert gewesen.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.