Geiseldrama in Algerien Kanadier koordinierte Angriff von Ain Amenas

Der Norden Malis ist zum idealen Rückzugsort für islamistische Terroristen geworden. Die Geiselnehmer von Ain Amenas sind laut Algeriens Regierungschef Abdelmalek Sellal von dort aus nach Algerien gelangt. Koordinator des Dramas mit mindestens 66 Toten war offenbar ein Kanadier.
Gasfeld bei Ain Amenas: Opfer stammen aus acht Ländern

Gasfeld bei Ain Amenas: Opfer stammen aus acht Ländern

Foto: AFP/ Canal Algerie
kha/syd/Reuters/AP/dpa