Geistliche in Iran "Eine Regierung, die sich auf Lügen stützt"

Er ist der Präsident eines Gottesstaats, doch viele Geistliche wenden sich von ihm ab: Irans Präsident Ahmadinedschad verliert Rückhalt unter den Ajatollahs - manche halten Widerstand gegen ihn gar für eine religiöse Pflicht, erklärt die Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur.
Amtsinhaber Ahmadinedschad: "Nicht der rechtmäßige Präsident"

Amtsinhaber Ahmadinedschad: "Nicht der rechtmäßige Präsident"

Foto: Ben Curtis/ AP

Chronik

Republik Iran