SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

26. Juli 2011, 11:15 Uhr

Gelbes Meer

Nordkorea soll großes Militärmanöver vorbereiten

Die nordkoreanischen Streitkräfte haben offenbar Dutzende Kriegsschiffe und mehrere Kampfflieger in Position gebracht: Medienberichten zufolge plant die Führung des Landes damit ein Manöver im Gelben Meer. Der Zeitpunkt wäre ungewöhnlich.

Seoul - Nordkorea will nach Angaben südkoreanischer Medien in der sensiblen Region des Gelben Meeres noch in dieser Woche ein großangelegtes Manöver seiner See-, Luft- und Landstreitkräfte abhalten.

Pjöngjang habe vor dem Hafen Nampo rund 20 Kriegsschiffe, darunter auch Landungsboote versammelt, und mehrere Kampfflugzeuge vom Typ MiG-21 auf die Luftwaffenbasis von Onchon verlegt, berichtete am Dienstag die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf südkoreanische Regierungskreise.

Abhängig von den Wetterbedingungen könnte am Mittwoch ein Landungsmanöver beginnen, hieß es demnach aus Regierungskreisen. Mittwoch ist der 58. Jahrestag der Unterzeichnung des Waffenstillstandsabkommens, mit dem der Koreakrieg 1953 zu Ende ging.

Offiziell befinden sich die beiden Staaten noch immer im Kriegszustand. Nach Angaben der Quelle sind Militärübungen im Sommer normal - doch ein Manöver zur Zeit des Jahrestags des Waffenstillstands, an dem alle drei Teilstreitkräfte beteiligt sind, sei sehr ungewöhnlich, heißt es.

Zuletzt hatte im Dezember 2010 ein Militärmanöver Südkoreas für neue Spannungen zwischen den Nachbarstaaten gesorgt: Nordkorea drohte damals gar mit einem "Heiligen Krieg" als Vergeltung. In der vergangenen Woche hatten sich beide Koreas angenähert - Unterhändler beider Staaten hatten die ersten direkten Gespräch über eine atomare Abrüstung seit Jahren miteinander geführt.

amz/AFP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung