Geld an Fukushima-Opfer Entschädigung für das "Seelenleiden"

Rund 160.000 Menschen mussten nach der Atomkatastrophe in Fukushima ihr Zuhause verlassen. Jetzt hat der japanische Atomkonzern Tepco weitere Entschädigungen für die Evakuierten versprochen. Einige von ihnen leben seit mehr als drei Monaten in Notunterkünften.
Evakuierungzone um Fukushima: Die Anwohner sollen mehr Geld erhalten.

Evakuierungzone um Fukushima: Die Anwohner sollen mehr Geld erhalten.

Foto: David Guttenfelder/ AP
usp/AFP