Geldwäsche für Mexikos Kartelle Gute Geschäfte mit den Drogendealern

Der mexikanische Drogenkrieg ist ein Milliardengeschäft. Die mächtigen Kartelle schaffen Waffen ins Land, pumpen Drogen in die USA und waschen weitgehend ungestört ihr schmutziges Geld. Amerikanische Banken haben dabei kräftig mitgemischt - und mitverdient.
Von Lars Halter
Dollarscheine in Bündeln: Tütenweise zur Bank geschafft, mit dem Duft von Trocknertüchern

Dollarscheine in Bündeln: Tütenweise zur Bank geschafft, mit dem Duft von Trocknertüchern

Guillermo Arias/ ASSOCIATED PRESS
Mexiko: Opfer und Täter im Drogenkrieg
TOMAS BRAVO/ REUTERS
Fotostrecke

Mexiko: Opfer und Täter im Drogenkrieg

Grafiken: Fakten zum globalen Drogenkrieg
SPIEGEL ONLINE
Fotostrecke

Grafiken: Fakten zum globalen Drogenkrieg