Iran Gericht verurteilt Reuters wegen angeblicher Propaganda

Die Nachrichtenagentur Reuters wurde in Teheran wegen "Propaganda gegen den Staat" schuldig gesprochen. Die Journalisten hatten einen Videobericht über iranische Kampfsportlerinnen gedreht. Den Titel über die weiblichen "Ninja-Killer" nahm das Regime zum Anlass, gegen die Reporter vorzugehen.
lgr/AFP/Reuters
Mehr lesen über