Gewalt in Syrien Medwedew verlangt Reformen von Assad

Bislang stand Russland fest an der Seite von Präsident Assad. Nun scheint der Kreml von Syrien abzurücken. Präsident Medwedew forderte Assad auf, die versprochenen Reformen umzusetzen - anderenfalls müsse der zurücktreten.
Präsidenten Medwedew, Assad (Archivaufnahme): Russland verstärkt Druck

Präsidenten Medwedew, Assad (Archivaufnahme): Russland verstärkt Druck

Foto: HUSSEIN MALLA/ ASSOCIATED PRESS
fab/Reuters/AFP/dapd