Gezielter Raketenangriff Israel tötet zwei Hamas-Mitglieder

Mit einem gezielten Raketenangriff auf ein Auto hat die
israelische Luftwaffe in der Stadt Gaza zwei Aktivisten der radikalislamischen Hamas-Bewegung getötet. Vier weitere Menschen, darunter ein einjähriges Mädchen, wurden verletzt. Die Hamas drohte Israel in einer Erklärung mit Vergeltung.


Gaza - Der Angriff habe einem mit Terror-Aktivisten besetzten Auto gegolten, teilten die israelischen Streitkräfte mit. Das Auto war vor dem Haus eines bekannten Hamas-Aktivisten im östlichen Stadtteil Schadschaijeh nahe der Grenze zu Israel geparkt. Bei den Opfern handelt es sich der Hamas zufolge um einen Kommandeur der Organisation und dessen Leibwächter.

An einer Straßensperre im Westjordanland erschossen israelische Soldaten bereits gestern einen vermeintlich bewaffneten Palästinenser. Bei einer Untersuchung stellte sich nach Angaben der Streitkräfte jedoch heraus, dass der Mann lediglich eine Spielzeugpistole bei sich trug. Er habe diese geschwenkt, als er auf den Kontrollposten im Jordantal nördlich von Jericho zugegangen sei. Ein Palästinenser hatte dort im August einen israelischen Soldaten erschossen.

kai/AP



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.