Gipfel in Brüssel Euro-Länder sagen Spekulanten den Kampf an

Radikale Reformen und ein gemeinsames Hilfssystem für klamme Staaten sollen den Angriff von Spekulanten auf den Euro abwehren. Das beschlossen die Regierungschefs der Euro-Länder in der Nacht zum Samstag. Dafür wollen sie sich auch einem strengeren Diktat aus Brüssel unterwerfen.
EU-Ratspräsident Van Rompuy, Kommissionschef Barroso: Kampf gegen Spekulanten

EU-Ratspräsident Van Rompuy, Kommissionschef Barroso: Kampf gegen Spekulanten

JOHN THYS/ AFP
mik/dpa/AFP/ddp/Reuters/apn