SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

04. Mai 2019, 21:02 Uhr

Glasgow

Zehntausende Schotten demonstrieren für Unabhängigkeit

In Schottland nimmt die Unabhängigkeitsbewegung Fahrt auf. Ein erstes Referendum für eine Abspaltung von Großbritannien war 2014 knapp gescheitert, jetzt gab es in Glasgow eine beeindruckende Demonstration für ein zweites.

In der schottischen Stadt Glasgow haben Zehntausende Menschen für die Unabhängigkeit des Landes von Großbritannien demonstriert.

An dem Protestmarsch sollen zwischen 30.000 und 35.000 Menschen teilgenommen haben, wie der britische "Guardian" berichtet. Es sei die größte Versammlung von Unabhängigkeitsbefürwortern gewesen, seit die Regierungschefin Nicola Sturgeon ein zweites Referendum in Aussicht gestellt hat.

Sturgeon hatte Ende April angekündigt, noch vor der nächsten Parlamentswahl ein Unabhängigkeitsreferendum abhalten zu wollen. Es solle dabei eine Wahl zwischen dem Brexit als Teil Großbritanniens und einer Zukunft für Schottland als unabhängige europäische Nation geben. Sie wolle dafür die notwendige Gesetzgebung in die Wege leiten, sagte sie. Die nächsten Parlamentswahlen in Schottland stehen am 6. Mai 2021 an.

Bei einem ersten Referendum über die Unabhängigkeit im Jahr 2014 hatte eine knappe Mehrheit der Schotten (55 Prozent) gegen eine Loslösung vom Vereinigten Königreich gestimmt. Noch deutlicher sprachen sich die Schotten jedoch beim Brexit-Referendum im Jahr 2016 für einen Verbleib Großbritanniens in der EU aus (62 Prozent).

Mit tausenden blauweißen Flaggen und Dudelsackmusikanten taten die Demonstranten nun ihren Willen kund, in der EU zu bleiben und gleichzeitig unabhängig von Großbritannien zu sein. Die Organisation "All Under One Banner" (Alle unter einem Banner), die die Demonstration veranstaltete, kündigte laut "Guardian" landesweite Proteste in den kommenden Monaten an.

kry

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung