Regierungsbildung in Athen Entsetzen über linken Wahlgewinner

Er will das "barbarische Spardiktat" Europas kippen: Sollte der linke Parteichef Alexis Tsipras mit diesem Ziel binnen drei Tagen eine Regierung zustande bekommen, gerät die ganze EU-Krisenpolitik ins Wanken. Deutsche Politiker und die EZB sind besorgt. Die Börsen brechen ein.
Syriza-Parteichef Tsipras: "Vereinbarungen der Unterwürfigkeit kippen"

Syriza-Parteichef Tsipras: "Vereinbarungen der Unterwürfigkeit kippen"

Foto: Kostas Tsironis/ AP
fab/dpa/dapd/Reuters