Griechenland Neonazi soll linken Musiker in Athen erstochen haben

In Athen ist ein linker Aktivist erstochen worden. Die Polizei vermutet einen politischen Hintergrund, ein bekannter Neonazi hat die Tat gestanden. Der Festgenommene soll enge Verbindungen zur faschistischen Partei Goldene Morgenröte unterhalten haben.
Polizisten vor Parteibüro der "Goldenen Morgenröte": Die Partei weist die Vorwürfe zurück

Polizisten vor Parteibüro der "Goldenen Morgenröte": Die Partei weist die Vorwürfe zurück

Foto: Pantelis Saitas/ dpa
syd