Abstimmung im Parlament Tausende Griechen demonstrieren gegen Rettungspaket

Das griechische Parlament stimmt in der Nacht über ein drittes Hilfspaket für das Land ab. Gegen die neuen Sparmaßnahmen gehen in Athen Tausende Menschen auf die Straße.
Demonstration in Athen: "Nein zum dritten Rettungspaket"

Demonstration in Athen: "Nein zum dritten Rettungspaket"

Foto: LOUISA GOULIAMAKI/ AFP

Tausende griechische Bürger haben am Donnerstagabend im Zentrum Athens und vor dem Parlamentsgebäude gegen die neuen Sparauflagen demonstriert. Das berichtete das Staatsfernsehen.

Zu den Protesten aufgerufen hatten die kommunistische Gewerkschaft PAME sowie die Gewerkschaft der Staatsbediensteten (ADEDY). Das Teilnehmerspektrum aber war breit: Neben Kommunisten und radikalen linken Gruppen haben auch Familien mit Kindern und Krankenhausmitarbeiter gegen das dritte Sparpaket protestiert. Genauere Teilnehmerzahlen lagen zunächst nicht vor.

Mitglieder der kommunistischen Gewerkschaft PAME skandieren Slogans gegen die Sparpolitik

Mitglieder der kommunistischen Gewerkschaft PAME skandieren Slogans gegen die Sparpolitik

Foto: AP/dpa

Das griechische Parlament soll in der Nacht zu Freitag über das neue Hilfsprogramm für das hoch verschuldete Land und die damit verbundenen Sparmaßnahmen abstimmen.

Die regierende Syriza-Partei selbst ist in der Frage gespalten. Die Hardliner wollen gegen neue Hilfen stimmen, der frühere Energieminister Lafazanis rief zu einer Bewegung gegen das Sparpaket auf. Sollten aus den Reihen Syrizas weniger als 120 Abgeordnete zustimmen, dann wird Regierungschef Alexis Tsipras voraussichtlich Neuwahlen ausrufen - und damit unliebsame Hardliner in der eigenen Partei loswerden.

sun/gic/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.