Guinea-Bissau Militärjunta will zwei Jahre lang nicht wählen lassen

Die international geächtete Militärjunta im westafrikanischen Guinea-Bissau lässt ihre Muskeln spielen: Das Parlament soll nach einer angeblichen Vereinbarung zwischen Generälen und politischen Parteien aufgelöst werden. In den kommenden zwei Jahren soll es keine Wahlen geben.
In Guinea-Bissau bestimmt das Militär: Ein Wache sitzt vor einem Parteibüro

In Guinea-Bissau bestimmt das Militär: Ein Wache sitzt vor einem Parteibüro

Foto: SEYLLOU/ AFP
hen/dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel