Coronakrise Mit Virtual Reality gegen häusliche Gewalt

In der Coronakrise steigt die häusliche Gewalt weltweit. Einige Initiativen wollen die Täter zur Einsicht bringen – damit sie nicht erneut zuschlagen. Dabei hilft auch moderne Technologie.
In einem VR-Erlebnis des spanischen Start-ups Virtual Bodyworks übernehmen Nutzer die Perspektive der Frau

In einem VR-Erlebnis des spanischen Start-ups Virtual Bodyworks übernehmen Nutzer die Perspektive der Frau

Foto: Virtual Bodyworks
Globale Gesellschaft Pfeil nach rechts
Alle Artikel Pfeil nach rechts
Die Arbeit mit Tätern kann Gewalt verhindern

Die Arbeit mit Tätern kann Gewalt verhindern

Foto: Kamil Zihnioglu / AP
Mit Virtual Reality lernen Täter, sich besser in andere Menschen hineinzuversetzen

Mit Virtual Reality lernen Täter, sich besser in andere Menschen hineinzuversetzen

Foto: Virtual Bodyworks
Protest gegen Gewalt: Allein in der ersten Lockdown-Woche wurden in Südafrika mehr als 2200 Vorfälle häuslicher Gewalt gemeldet

Protest gegen Gewalt: Allein in der ersten Lockdown-Woche wurden in Südafrika mehr als 2200 Vorfälle häuslicher Gewalt gemeldet

Foto: Marius Bosch / REUTERS
Vor der Krise waren Sonke-Gender-Justice-Teams in den Townships unterwegs – jetzt bleiben sie über WhatsApp und Facebook ansprechbar

Vor der Krise waren Sonke-Gender-Justice-Teams in den Townships unterwegs – jetzt bleiben sie über WhatsApp und Facebook ansprechbar

Foto: Per-Anders Pettersson

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft