Völkermord an Herero und Nama Streit über Gedenkakt zur Rückgabe historischer Gebeine

In dieser Woche werden 15 Schädel und Knochenteile, die deutsche Kolonialisten in Namibia raubten, zurückgegeben. Um den Festakt und eine Mahnwache davor gibt es nun Ärger.
Zwei Schädel aus dem früheren Deutsch-Südwest-Afrika bei einer Rückgabe in Berlin (2011)

Zwei Schädel aus dem früheren Deutsch-Südwest-Afrika bei einer Rückgabe in Berlin (2011)

DPA/ Berliner Kurier
Herero in Ketten unter deutscher Kolonialherrschaft (Bild vermutlich aus dem Jahr 1914)

Herero in Ketten unter deutscher Kolonialherrschaft (Bild vermutlich aus dem Jahr 1914)

INTERFOTO
cht/AFP