Historischer Besuch Ahmadinedschad will sich aus irakischer Innenpolitik heraushalten

Erster Präsidentenbesuch nach fast 30 Jahren: Am Sonntag wird der Iraner Mahmud Ahmadinedschad ins Nachbarland Irak reisen. Bereits vorab kündigte er an, sich aus der dortigen Innenpolitik heraushalten zu wollen. Er wies damit Vorwürfe zurück, Teheran unterstütze irakische Aufständische.
Mehr lesen über