Umstrittenes Sicherheitsgesetz 19-jähriger Aktivist in Hongkong angeklagt

In Hongkong hat die Justiz erstmals eine Anklage auf Grundlage des sogenannten Sicherheitsgesetzes erhoben. Ein 19 Jahre alter Aktivist muss sich nun wegen des Vorwurfs der Abspaltung vor Gericht verantworten.
Aktivist Tony Chung: Verstöße gegen das sogenannte Sicherheitsgesetz können mit lebenslanger Haft geahndet werden

Aktivist Tony Chung: Verstöße gegen das sogenannte Sicherheitsgesetz können mit lebenslanger Haft geahndet werden

Foto: 

ISAAC LAWRENCE / AFP

asc/AFP