Hungerstreik in Guantanamo Pentagon weist Vorwurf der Koranschändung zurück

Der Hungerstreik im Gefangenenlager Guantanamo weitet sich aus: 24 Häftlinge verweigern die Nahrung, bereits acht müssen künstlich ernährt werden. Das US-Verteidigungsministerium hat dementiert, dass es einen respektlosen Umgang der Wärter mit dem Koran gegeben hat.
Gefangener in Guantanamo (Symbolbild): Protest gegen Haftbedingungen

Gefangener in Guantanamo (Symbolbild): Protest gegen Haftbedingungen

Foto: BOB STRONG/ REUTERS
sun/AFP/dpa/Reuters
Mehr lesen über