Machtkampf in Ägypten Salafisten blockieren Ernennung ElBaradeis zum Regierungschef

Die Regierungsbildung in Ägypten stockt: Die Salafisten haben die Ernennung von Mohamed ElBaradei zum Ministerpräsidenten gestoppt. Die Strengreligiösen halten ihn ungeeignet, für Versöhnung zu sorgen - und fordern einen Scharia-Verfechter an der Spitze.
Mohamed ElBaradei bei Treffen mit Präsident Mansur: Widerstand der Salafisten

Mohamed ElBaradei bei Treffen mit Präsident Mansur: Widerstand der Salafisten

Foto: HANDOUT / REUTERS
fdi/AFP/dpa