Indonesien Radikaler Prediger Bashir zu Haftstrafe verurteilt

Der Geistliche Abu Bakar Bashir gilt als einer der führenden Vertreter der radikalen Islamisten in Indonesien - jetzt geht er für 15 Jahre ins Gefängnis. Bashir soll Terror-Ausbildungslager unterstützt haben und Verbindungen zu al-Qaida unterhalten.


Jakarta - In Indonesien ist am Donnerstag ein radikaler muslimischer Prediger wegen Unterstützung eines Ausbildungslagers für Terroristen zu 15 Jahren Haft verurteilt worden.

In dem Lager in der Provinz Aceh sollen sich Terroristen aus allen bekannten indonesischen Terrorgruppen getroffen und über Anschläge und Attentatspläne unter anderem auf Staatspräsident Susilo Bambang Yudhoyono beraten haben.

Der Geistliche Abu Bakar Bashir gilt als einer der führenden Vertreter der radikalen Islamisten in Indonesien. Er soll vor allem religiöse und ideologische Rechtfertigungen für die Gewalttaten von Extremisten geliefert haben.

Festgenommene Islamisten hatten ausgesagt, Bashir sei schriftlich versichert worden, dass die von ihm gesammelten Gelder für den Dschihad, den sogenannten Heiligen Krieg, verwendet würden.

amz/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.