SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

02. Februar 2016, 04:40 Uhr

Ergebnis der Demokraten in Iowa

Clinton hauchdünn vor Sanders

Hillary Clinton und Bernie Sanders liefern sich bei der ersten Vorwahl der Demokraten in Iowa ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Auszählung läuft, die frühere Außenministerin liegt weniger als einen Prozentpunkt vor dem Außenseiter.

Die erste Vorwahl der US-Demokraten in Iowa ist eine Zitterpartie. Nach Auszählung von 99 Prozent der Stimmen liegt Hillary Clinton nur 0,2 Prozentpunkte vor ihrem Konkurrenten Bernie Sanders. Der Dritte im Bunde, Martin O'Malley, konnte weniger als ein Prozent der Demokraten überzeugen und hat seine Bewerbung aufgegeben. Alle Ergebnisse sehen Sie in der Grafik:

"Ich freue mich auf die Debatte mit Senator Sanders über den richtigen Weg nach vorn für die Vereinigten Staaten", sagte Clinton noch vor Bekanntgabe des Endergebnisses in einer Rede vor Anhängern. "Ich bin erleichtert. Danke, Iowa." Die frühere First Lady rief die Demokraten zur Geschlossenheit gegenüber den Republikanern auf.

"Wir liegen praktisch gleichauf", sagte Sanders wenige Minuten später vor seinen Unterstützern. Sein Erfolg sei eine Botschaft an das politische und wirtschaftliche Establishment sowie die Medien. "In Iowa hat heute Abend eine politische Revolution begonnen."

Die Bedeutung des Caucus in Iowa ist vor allem symbolisch: Die Stimmen aus dem dünn besiedelten Bundesstaat fallen bei der landesweiten Kandidatenkür kaum ins Gewicht. Allerdings können die Sieger für sich in Anspruch nehmen, den ersten wirklichen Test gewonnen zu haben. Das gibt ihrer Kampagne Schwung und verschafft ihnen für die weiteren Vorwahlen mediale Aufmerksamkeit.

Nach Iowa finden am 9. Februar die zweiten Vorwahlen in New Hampshire statt. Dort liegt in den jüngsten Umfragen Sanders vor Clinton. Die letzten der 50 Bundesstaaten halten ihre Vorwahlen im Juni ab, einen Monat später nominieren beide Parteien dann offiziell ihre Kandidaten. Am 8. November findet die Präsidentenwahl statt, zu der Amtsinhaber Barack Obama nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten darf.

Bei den Republikanern siegte in Iowa der erzkonservative Senator Ted Cruz vor Milliardär Donald Trump (Meldung hier, Analyse unseres US-Korrespondenten Veit Medick hier).

Unsere Reporter Veit Medick, Marc Pitzke und Holger Stark berichten vor Ort aus Iowa.

syd

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung