Irak Dutzende Tote bei Gefechten im Norden Bagdads

Bei Gefechten zwischen Aufständischen und US-Truppen nördlich von Bagdad sind in der Nacht mindestens vierzig Iraker getötet worden, wie ein Militärsprecher mitteilte.


Bakuba - Zu den blutigen Auseinandersetzungen in Bakuba sei es gekommen, nachdem Widerstandskämpfer Soldaten und irakische Sicherheitskräfte angegriffen hätten, berichtete Militärsprecher Issam Bornales. Mehrere amerikanische Soldaten seien verletzt worden.

Die Aufständischen hätten gestern Abend Granaten und Schüsse auf Behörden und eine US-Einrichtung abgefeuert. Die Gefechte hätten sich schließlich über die Stadt ausgedehnt. US-Truppen schossen den Angaben zufolge unter anderem in eine Gruppe von rund hundert Bewaffneten. Nach Einschätzung der Streitkräfte kosteten die Kämpfe rund vierzig Iraker das Leben.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.