Irak-Einsatz Ex-Präsident Clinton gegen Rückzug


Madrid - Der frühere US-Präsident Bill Clinton hat sich gegen einen Rückzug der amerikanischen Truppen aus dem Irak ausgesprochen. "Wir müssen verhindern, dass der Irak zu einer Zufluchtstätte für Terroristen wird", sagte Clinton nach spanischen Presseberichten in Madrid.

Er rief seinen Amtsnachfolger George W. Bush auf, sich um ein Einvernehmen mit Staaten wie Deutschland, Frankreich oder Russland zu bemühen, die der Mission im Irak bisher skeptisch gegenüber standen.

Außerdem müsse sich Washington die Frage stellen, ob es die Zuständigkeit für die Sicherheit im Irak nicht an die Vereinten Nationen abtreten wolle. "Bei einer eindeutigen Uno-Unterstützung gäbe es mehr Legitimität", betonte Clinton.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.