Irak Mehrere Menschen sterben bei Attentat mit Tanklaster in Bagdad

Es war der zweite Anschlag innerhalb weniger Stunden in der irakischen Hauptstadt: Bei einem Attentat mit einem Tanklaster kamen mindestens acht Menschen ums Leben. Zuvor hatte ein Terrorist in Bagdad Dutzende Personen getötet.


Bagdad - Zum zweiten Mal an einem Tag haben Terroristen in Bagdad einen grausamen Anschlag verübt: Am Dienstagabend explodierte ein mit Kerosin beladener Tanklaster in einem schiitischen Viertel. Mindestens acht Menschen starben, 44 weitere wurden nach Angaben der Polizei verletzt. Krankenhausmitarbeiter bestätigten die Opferzahl. Eine Tankstelle fing Feuer.

Erst am Morgen hatte ein Selbstmordattentäter vor einem Rekrutierungsbüro der irakischen Streitkräfte mindestens 60 Menschen mit in den Tod gerissen und weitere 125 verletzt.

Die Gewalt im Irak hat zuletzt wieder zugenommen. Bis Ende August wollen die USA ihre Kampftruppen aus dem Irak vollständig abziehen. Nur 50.000 US-Soldaten sollen danach im Land bleiben, um sich an der Ausbildung der irakischen Armee zu beteiligen. Irakische und US-Vertreter warnen davor, dass Aufständische ein Machtvakuum für vermehrte Anschläge nutzen könnten. Seit Monaten blockieren sich die politischen Parteien gegenseitig und verhindern die Bildung einer neuen Regierung.

wit/apn



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.