Irak Mordanschlag auf schiitischen Politiker


Bagdad - Im Irak ist erneut ein schiitischer Politiker ermordet worden. Bewaffnete eröffneten in der Nacht aus einem Auto heraus das Feuer auf Abd al Un Hassan, wie die Polizei heute in Mussajjib, etwa 70 Kilometer südlich von Bagdad, mitteilte. Hassan war in Mussajjib der Chef des Obersten Rates für die Islamische Revolution in Irak (SCIRI), eine der größten schiitischen Parteien des Landes. Die Organisation gilt als maßgeblich von Iran beeinflusst.

Ende vorigen Monats wurden bereits drei Mitglieder der Partei bei einem Anschlag getötet. Bei dem Angriff in Bakuba, einem der Zentren von Unruhen nördlich der Hauptstadt Bagdad, wurden außerdem zwei weitere Menschen verletzt.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.