Irak-Offensive "Ein harter Tag"

Die düsteren Nachrichten kamen im Stundentakt: Die Offensive stockte, erstmals gab es mehrere Gefechtstote, Soldaten gerieten in Saddams Hände. In einem Militärkommuniqué hat die irakische Führung mitgeteilt, dass 25 US-Soldaten gefallen seien. Die US-Armeeführung spricht von weniger als zehn Toten. Am Abend nahmen die Alliierten erneut Bagdad unter Feuer.
Mehr lesen über