Irak-Pläne Bush sichert Alliierten Konsultationen zu


Crawford - US-Präsident George W. Bush hat versichert, dass er vor einer Entscheidung über einen etwaigen Angriff auf den Irak die Verbündeten konsultieren wird. Nach einem Treffen mit seinen Sicherheitsberatern an seinem Urlaubsort in Crawford (Texas) kritisierte Bush am Mittwoch die "hektischen" Spekulationen über seinen Kurs gegen Saddam Hussein. Gleichzeitig machte er klar, dass er an dem Ziel eines Regimewechsels in Bagdad festhält.

Er sei ein "geduldiger Mann" und werde besonnen vorgehen, betonte Bush. "Wir werden uns alle Möglichkeiten ansehen und alle Technologien erwägen, die uns zur Verfügung stehen, und Diplomatie und Geheimdienstinformationen."

Bei den Beratungen in Crawford sei über den Irak aber überhaupt nicht gesprochen worden. "Das Thema kam nicht zur Sprache." Zu Berichten, dass immer mehr Verbündete eine Beteiligung an einer Militäraktion gegen den Irak ablehnten, sagte US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld: "Der Präsident hat sie nicht darum gebeten."

In Washington sprach sich am Mittwoch ein führender republikanischer Parlamentarier dafür aus, Saddam Hussein zu stürzen. "Saddam muss gehen, je schneller desto besser", betonte Tom Delay, der stellvertretende Fraktionschef seiner Partei im Repräsentantenhaus. Gegner einer Militäraktion nannte er "Entschuldiger des Nichtstuns". In den vergangenen Tagen hatten prominente Parteifreunde Bushs Bedenken gegen einen übereilten Angriff geäußert.

Bei den Beratungen in Crawford ging es nach den Worten von Bush um das Raketenabwehrprogramm und die Umstellung der US-Streitkräfte auf die neuen militärischen Herausforderungen. Der Präsident begrüßte auf seiner Ranch neben Rumsfeld seinen Stellvertreter Richard Cheney, die nationale Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice, Generalstabschef Richard Myers und General Ronald Kadish, den Leiter des US- Raketenabwehr-Programmes. Außenminister Colin Powell kam nicht nach Texas, er macht derzeit Urlaub.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.