Irak USA vor symbolischem Irak-Tribunal angeklagt

Die USA werden wegen des Irak-Krieges vor ein Gericht gestellt - allerdings vor ein symbolisches. Menschenrechtsaktivisten und international bekannte Schriftsteller haben in Istanbul ein Sondertribunal eröffnet. Am Sonntag soll das Urteil fallen.


Istanbul - Drei Tage werden mit Reden, Diskussionen und Zeugenaussagen von Kriegsopfern verbracht. Dann verkünden die "Richter" das Urteil. Für die indische Schriftstellerin Arundhati Roy steht die Schuld außer Zweifel. "Der Krieg im Irak ist einer der feigsten der Geschichte", sagte sie in ihrer Eröffnungsrede. "Internationale Institutionen wurden benutzt, um ein Land zur Abrüstung zu zwingen. Und dann standen sie dabei, als das Land mit einer nie da gewesenen Waffengewalt angegriffen wurde."

Istanbul ist die dritte und letzte Station der Gruppe. Zuvor hielt sie Sitzungen in Brüssel und New York ab.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.