Irak USA wollen sechs Frauen freilassen

Die USA wollen nach Angaben des irakischen Justizministeriums sechs irakische Frauen aus einem Gefängnis freilassen. Dies stehe aber nicht in Zusammenhang mit den Forderungen der Entführer der Journalistin Jill Carroll.


Bagdad - Das US-Militär bestätigte die Angaben über die bevorstehenden Freilassungen der Frauen zunächst nicht. Über einzelne Fälle, die derzeit noch geprüft würden, könne er nicht sprechen, sagte ein Sprecher des Militärs. Gestern hatten die USA mitgeteilt, zurzeit befänden sich insgesamt acht Irakerinnen in Gewahrsam.

Der arabische Fernsehsender Al-Dschasira hatte zuvor berichtet, die Geiselnehmer von Jill Carroll hätten mit der Tötung der Journalistin gedroht, sollten nicht alle irakischen Frauen aus der Haft entlassen werden.

Der Sender hatte am Dienstag ein Video ausgestrahlt, auf dem die 28-jährige Journalistin zu sehen war. Es war das erste Lebenszeichen von der Frau, seit sie am 7. Januar in Bagdad entführt worden war. Ihr Dolmetscher wurde bei der Geiselnahme getötet.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.