SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

28. Dezember 2011, 20:20 Uhr

Iran

Führender Oppositioneller zu acht Jahren Haft verurteilt

Der ehemalige iranische Außenminister muss für acht Jahre ins Gefängnis. Ebrahim Jasdi, heute einer der bekanntesten Oppositionspolitiker des Landes, war wegen Verstoßes gegen die nationale Sicherheit angeklagt worden - dem 80-Jährigen wurden zudem alle bürgerlichen Rechte aberkannt.

Teheran - Wegen Gefährdung nationaler Sicherheitsinteressen ist der ehemalige iranische Außenminister Ebrahim Jasdi zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Jasdi ist einer der bekanntesten Oppositionspolitiker im Land.

Der 80-Jährige war nach seiner Festnahme im Oktober 2010 wegen Verstoßes gegen die nationale Sicherheit angeklagt worden. Jasdi habe auf eine Verteidigung verzichtet, weil er das Gericht nicht anerkannt habe, sagte sein Anwalt Mohammed Dadchah. Der Jurist kündigte dennoch Berufung an.

Das ultrakonservative Revolutionsgericht hatte dem Politiker außerdem für fünf Jahre alle bürgerlichen Rechte aberkannt. Jasdis "Freiheitsbewegung" genannte Gruppierung übt immer wieder Kritik an der herrschenden Geistlichkeit im Iran.

Jasdi war der erste iranische Außenminister nach der Islamischen Revolution 1979, trat aber zurück, nach der Besetzung der US-Botschaft in Teheran zurück. Er hatte erfolglos an die neue iranische Führung appelliert, die Aktion beenden. Als Vorsitzender der verbotenen liberalen Partei "Freiheitsbewegung" war er vor seiner Verurteilung mehrfach unter dem Vorwurf festgenommen worden, die islamische Führung stürzen zu wollen.

lgr/dpa/dapd

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung