Iran Geistlicher droht mit Raketenangriff auf Tel Aviv

In Iran hat ein einflussreicher iranischer Geistlicher mit einem Raketenangriff auf Tel Aviv gedroht. Sollte es im Streit um das Atomprogramm zu einem Militärschlag der USA und Israels kommen, werde der Mullah-Staat reagieren.

Teheran - Wenn Israel und die USA Iran im Streit militärisch angreifen würden, sollten sie Angst vor dem Tag haben, an dem iranische Raketen in dieser israelischen Großstadt einschlagen, sagte Ahmed Chatami heute im staatlichen Fernsehen. Chatami ist Mitglied im Expertenrat von 86 Geistlichen, die das geistliche Oberhaupt der Islamischen Republik, Ajatollah Ali Chamenei, unterstützen.

Militär-Experten zufolge haben die iranischen Mittelstreckenraketen vom Typ "Schahab-3" eine Reichweite von rund 2000 Kilometern und könnten damit Israel und US-Stützpunkte am Persischen Golf erreichen. Iran steht unter dem Verdacht nach Atomwaffen zu streben. Um dies zu verhindern, haben die USA einen Militärschlag nicht grundsätzlich ausgeschlossen, einer diplomatischen Lösung aber Vorrang eingeräumt.

Der Sicherheitsrat hat Iran in einer Resolution aufgefordert, bis zum 31. August seine umstrittene Uran-Anreicherung einzustellen. Die Regierung in Teheran will aber dennoch daran festhalten und beharrt darauf, dass ihr Atomprogramm nur zivilen Zwecken diene.

als/Reuters

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.