Proteste im November Iranischer Innenminister deutet bis zu 225 Tote an

In Iran waren Mitte November Proteste ausgebrochen, nachdem die Regierung den Benzinpreis erhöht hatte. Die USA sprachen von mehr als 1000 Toten. Teheran geht von deutlich weniger Opfern aus.
Demonstrationen im iranischen Ardabil im November 2019

Demonstrationen im iranischen Ardabil im November 2019

STR/ AFP
bam/AFP