Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE

Irankonflikt USA schicken rund tausend weitere Soldaten in den Nahen Osten

Iran verhalte sich feindselig, erklärt das Pentagon - und entsendet "zu Verteidigungszwecken" etwa tausend weitere Soldaten in die Region. Zudem legt es neue Fotos vor, die Teherans Schuld an den Angriffen auf Öltanker belegen sollen.
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE
Dieses Foto soll laut US-Angaben zeigen, wie Mitglieder der iranischen Revolutionsgarden eine nicht explodierte Haft-Mine von der Bordwand des Tankers "Kokuka Courageous" entfernen

Dieses Foto soll laut US-Angaben zeigen, wie Mitglieder der iranischen Revolutionsgarden eine nicht explodierte Haft-Mine von der Bordwand des Tankers "Kokuka Courageous" entfernen

Foto: US Department of Defense/ DPA
aar/dpa/Reuters