SPIEGEL ONLINE

Irankonflikt USA schicken rund tausend weitere Soldaten in den Nahen Osten

Iran verhalte sich feindselig, erklärt das Pentagon - und entsendet "zu Verteidigungszwecken" etwa tausend weitere Soldaten in die Region. Zudem legt es neue Fotos vor, die Teherans Schuld an den Angriffen auf Öltanker belegen sollen.
SPIEGEL ONLINE
Dieses Foto soll laut US-Angaben zeigen, wie Mitglieder der iranischen Revolutionsgarden eine nicht explodierte Haft-Mine von der Bordwand des Tankers "Kokuka Courageous" entfernen

Dieses Foto soll laut US-Angaben zeigen, wie Mitglieder der iranischen Revolutionsgarden eine nicht explodierte Haft-Mine von der Bordwand des Tankers "Kokuka Courageous" entfernen

Foto: US Department of Defense/ DPA
aar/dpa/Reuters