Iran Mehrere Tote bei Anschlag auf Militärparade

Sie war in einer Tasche versteckt und explodierte mitten in einer Gruppe von Besuchern: Eine Bombe hat während einer Militärparade im Nordwesten Irans mehrere Menschen getötet. Soldaten waren nicht unter den Opfern.

Militärparade in Teheran: Der Kriegsbeginn gegen den Irak jährt sich zum 30. Mal
REUTERS

Militärparade in Teheran: Der Kriegsbeginn gegen den Irak jährt sich zum 30. Mal


Teheran - Bei einem Bombenanschlag auf eine Militärparade im Nordwesten Irans sind mehrere Menschen getötet worden. Zu den Opferzahlen schwankten die Angaben zwischen mindestens sieben und zehn Toten. 30 Menschen sollen zum Teil lebensgefährlich verletzt worden sein, berichteten die staatlichen Medien unter Berufung auf den Provinzgouverneur.

Die Bombe explodierte den Angaben zufolge in einer Tasche, die etwa 50 Meter von dem Paradegrund in der Stadt Mahabad abgestellt worden war. Unter den Getöteten waren die Ehefrauen zweier hochrangiger Generäle. Soldaten wurden nach Angaben des Gouverneurs nicht verletzt.

Die Nachrichtenagentur Mehr berichtete unter Berufung auf Polizeiangaben, dass die Explosion sich inmitten einer Gruppe von Frauen ereignete, die der Militärparade zusahen.

Am Mittwoch jährte sich der Beginn des iranisch-irakischen Kriegs von 1980 bis 1988 zum 30. Mal. Deswegen wurden im ganzen Land Militärparaden abgehalten.

hut/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.