Iran Menschenrechtsanwältin zu elf Jahren Haft verurteilt

Sie vertrat Oppositionelle, die das Regime verhaftet hat - jetzt muss die bekannte iranische Anwältin Nasrin Sotudeh selbst ins Gefängnis. Ein Gericht verhängte eine Haftstrafe von elf Jahren sowie ein langes Berufsverbot gegen die Mitstreiterin von Friedensnobelpreisträgerin Ebadi.


Teheran - Die Schikane des iranischen Regimes gegen Menschenrechtler und Regierungskritiker gehen unvermindert weiter: Ein Gericht hat die bekannte Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotudeh zu elf Jahren Haft verurteilt. Die Richter hätten dem Verteidiger seiner Frau am Sonntag mitgeteilt, dass gegen Sotudeh elf Jahre Haft sowie ein 20-jähriges Berufs- und Ausreiseverbot verhängt worden seien, sagte Sotudehs Ehemann, Resa Chandan, am Montag der Nachrichtenagentur AFP.

Der 45-Jährigen waren seinen Angaben zufolge "Angriffe auf die nationale Sicherheit", "Propaganda gegen die Staatsführung" sowie die Mitgliedschaft im "Zentrum der Verfechter der Menschenrechte", einer Menschenrechtsgruppe der Friedensnobelpreisträgerin Schirin Ebadi, zur Last gelegt worden. Sie sei in diesen Punkten schuldig gesprochen worden, sagte ihr Mann.

Sotudeh, die zwei Kinder hat, war Anfang September festgenommen worden. Die Anwältin vertrat minderjährige Straftäter in Todeszellen und Oppositionelle, die im Zusammenhang mit den Protesten gegen die Wiederwahl von Präsident Mahmud Ahmadinedschad im Juni 2009 festgenommen wurden. Nach den Massendemonstrationen wurden zahlreiche Journalisten, Menschenrechtsvertreter, Anwälte und politische Gegner der Regierung zu Haftstrafen verurteilt. Gegen Hunderte Demonstranten verhängten Gerichte lange Gefängnisstrafen. Einige wurden auch zum Tode verurteilt.

Scharfe Kritik an der Verurteilung Sotudehs übte laut BBC die New Yorker Menschenrechtsorganisation "International Campaign for Human Rights in Iran" (ICHRI). "Das ist ein klar politisches Urteil, das darauf abzielt, Irans führende Verteidigerin der Menschenrechte an ihrer Arbeit zu hindern", ein Sprecher.

anr/AFP

insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jaein 10.01.2011
1. ...
Zitat von sysopSie vertrat Oppositionelle, die das Regime verhaftet hat - jetzt muss die bekannte iranische Anwältin Nasrin Sotudeh selbst ins Gefängnis. Ein Gericht verhängte eine Haftstrafe von elf Jahren sowie ein*langes Berufsverbot gegen die Mitstreiterin von Friedensnobelpreisträgerin Ebadi. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,738607,00.html
der threat weckt erinnerungen an ein forum vor ein paar tagen über die verhafteten bild reporter. bin schon gespannt, ob hier die foristen auch wieder die "rechtstaatlichkeit" des iran verteidigen?!
irgendwer_bln 10.01.2011
2. Für ein titelfreies SPON-Forum
Zitat von sysopSie vertrat Oppositionelle, die das Regime verhaftet hat - jetzt muss die bekannte iranische Anwältin Nasrin Sotudeh selbst ins Gefängnis. Ein Gericht verhängte eine Haftstrafe von elf Jahren sowie ein*langes Berufsverbot gegen die Mitstreiterin von Friedensnobelpreisträgerin Ebadi. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,738607,00.html
Ich bin in meiner Meinung hin und her geschüttelt. Einerseits ist jedes Forum, wo solche Skandale diskutiert werden können notwendig und wichtig. Sie dienen als Sprachrohr derer, die öffentlich nicht sprechen können. Wir sind deren Stimmen... Andererseits sind die iranischen Regierungsvertreter dermaßen in alten Strukturen gefangen und unbelehrbar, die restlichen Nationen offenbar nicht in der Lage, klare Forderungen im Iran durchzusetzen. Somit ist der einzige erkennbare Effekt, Propaganda für solche Diktaturen. Traurig...
born47 10.01.2011
3. Recht-Staatlichkeit
Zitat von jaeinder threat weckt erinnerungen an ein forum vor ein paar tagen über die verhafteten bild reporter. bin schon gespannt, ob hier die foristen auch wieder die "rechtstaatlichkeit" des iran verteidigen?!
Die gegenseitige Achtung der Souveränität der Staaten ist der Garant für den Frieden unter den Völkern und demzufolge hat auch der Iran das Recht mittels Gesetze seine Souveränität zu bestimmen. Alles andere was dieses in Frage stellt ist für mich eine Völker verhetzende Kriegspropaganda.
loeweneule, 10.01.2011
4. nee
Zitat von jaeinder threat weckt erinnerungen an ein forum vor ein paar tagen über die verhafteten bild reporter. bin schon gespannt, ob hier die foristen auch wieder die "rechtstaatlichkeit" des iran verteidigen?!
Kommt bestimmt. Außerden dann noch der Hinweis, daß es im Westen, speziell in den USA (die ja generell an allem Schuld sind) auch Menschen gibt, die zu Unrecht im Gefängnis sitzen.
rst2010 10.01.2011
5. Plusingular
entweder: die Schikanen ... gehen ... oder: die Schikane ... geht ...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.