Präsidentenwahl in Iran Zwischen Selfie und Gottesstaat

Irans reformfreudiger Präsident Rohani muss um die Wiederwahl bangen. Seine konservativen Gegner werfen ihm vor, sich dem Westen anzubiedern. Droht der Rückfall in finstere Zeiten?
Anhänger des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani demonstrieren in Teheran

Anhänger des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani demonstrieren in Teheran

Foto: Ebrahim Noroozi/ dpa
Anhängerin des konservativen Präsidentschaftskandidaten Raisi

Anhängerin des konservativen Präsidentschaftskandidaten Raisi

Foto: Ebrahim Noroozi/ AP

Republik Iran