Regierungskritische Proteste Iran schränkt Zugang zu Internetdiensten ein

Die iranische Regierung hat den Zugang zu den Internetdiensten Telegram und Instagram gesperrt. Grund ist eine neue Welle regierungskritischer Proteste. Zuletzt sollen nach Regierungsangaben dabei zwei Menschen ums Leben gekommen sein.
Proteste in Teheran

Proteste in Teheran

Foto: SOCIAL MEDIA/ REUTERS
ssu/AFP/dpa/Reuters