Hassan Rohani Irans Präsident will im Syrien-Krieg vermitteln

Bislang ist Iran der engste Verbündete des Assad-Regimes, jetzt will der neue Präsident Rohani plötzlich zwischen Regierung und Opposition in Syrien vermitteln. Er fordert den Westen auf, seine Bemühungen für einen Dialog zu unterstützen - nicht nur in der Syrien-Frage.
Irans Präsident Rohani: "Wir müssen einander die Hände reichen"

Irans Präsident Rohani: "Wir müssen einander die Hände reichen"

Foto: HANDOUT / REUTERS
syd