SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

05. November 2014, 11:16 Uhr

Kampf gegen IS im Irak

Großbritannien schickt Offiziere nach Bagdad

Die irakische Armee braucht Hilfe im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat": Um sie auszubilden, reist nun eine britische Einheit nach Bagdad und unterstützt US-Soldaten vor Ort. Der Auftrag könnte sich ins Kurdengebiet ausweiten.

London - Großbritannien schickt Soldaten nach Bagdad, um irakische Soldaten zur Bekämpfung der Terrormiliz "Islamischer Staat (IS)" auszubilden. Das berichtet die britische Tageszeitung "Times". Die Offiziere sollen gemeinsam mit US-Soldaten die irakischen Streitkräfte beraten und trainieren. Auch in die kurdischen Gebiete im Norden des Landes könnten demnach Ausbilder geschickt werden. In den kommenden Tagen werde das Verteidigungsministerium die Pläne bekannt geben.

Bislang beteiligen sich die Briten an den Luftangriffen auf IS-Stellungen im Irak. Mitte Oktober wurde bekannt, dass britische Soldaten Peschmerga-Kämpfer für den Kampf gegen die Terrormiliz IS im Umgang mit schweren Maschinengewehren schulen - auf irakischem Boden. An Kampfhandlungen nähmen sie nicht teil. Zuletzt waren britische Soldaten dort 2011 im Einsatz.

Auch deutsche Bundeswehrsoldaten bilden kurdische Kämpfer im Umgang mit deutschen Waffen aus. Dazu sind insgesamt 13 Bundeswehrsoldaten in Arbil stationiert, darunter sechs Fallschirmjäger zur Ausbildung.

mia/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung