Uno zum "Todeslager" Jarmuk "Das schwärzeste Loch der Hölle"

Rund 16.000 Menschen sind in den Ruinen des Flüchtlingslagers Jarmuk gefangen und auf sich allein gestellt. Die Terrormiliz IS schneidet ihnen den Zugang nach Damaskus ab. Der Uno-Generalsekretär fordert nun Interventionen.
Uno zum "Todeslager" Jarmuk: "Das schwärzeste Loch der Hölle"

Uno zum "Todeslager" Jarmuk: "Das schwärzeste Loch der Hölle"

Foto: AP/ Sana
Flüchtlingslager Jarmuk: Ein Stadtteil in Ruinen
Foto: STR/ AFP
Fotostrecke

Flüchtlingslager Jarmuk: Ein Stadtteil in Ruinen

sun/AFP/dpa/AP