Verhandlungen mit dem IS Die unfreiwillige Top-Terroristin

Jordanien denkt über einen Tauschhandel mit dem "Islamischen Staat" nach. Das Königreich will die Radikalislamistin Sajida al-Rishawi nach neun Jahren Haft freilassen - aber nur unter zwei Bedingungen.
Sajida al-Rishawi vor Gericht 2006: Die gescheiterte Terroristin wurde überraschend zum Faustpfand zwischen Jordanien und dem "Islamischen Staat"

Sajida al-Rishawi vor Gericht 2006: Die gescheiterte Terroristin wurde überraschend zum Faustpfand zwischen Jordanien und dem "Islamischen Staat"

Foto: MAJED JABER/ REUTERS