Kampf um Mossul "Schier unendlicher Vorrat an Selbstmordattentätern"

Seit dem Start der Mossul-Offensive haben das irakische Militär und seine Verbündeten mehr als 750 IS-Kämpfer getötet. Der kurdische Ministerpräsident will die Stadt in drei Monaten erobert haben - warnt aber vor Terrorangriffen.
Irakisch-kurdische Sicherheitskräfte führen nahe Mossul einen IS-Terrorverdächtigen ab

Irakisch-kurdische Sicherheitskräfte führen nahe Mossul einen IS-Terrorverdächtigen ab

Foto: MARWAN IBRAHIM/ AFP
Irakischer Soldat in einem IS-Tunnel in Bartella

Irakischer Soldat in einem IS-Tunnel in Bartella

Foto: Ali Abdul Hassan/ AP
aar/AP/dpa/Reuters