Pfeil nach rechts

Bericht von Menschenrechtlern IS-Milizen verkaufen jesidische Frauen als "Kriegsbeute"

Die Terrorgruppe "Islamischer Staat" verübt Menschenrechtlern zufolge grausame Verbrechen an andersgläubigen Frauen im Irak. Sie werden vergewaltigt und als Bräute an Terrorkämpfer verkauft.
Jesidische Frauen auf der Flucht: Grausame Verbrechen durch IS-Kämpfer

Jesidische Frauen auf der Flucht: Grausame Verbrechen durch IS-Kämpfer

REUTERS
lgr/AFP/dpa